Rückblick 4. Bauwoche – Vogelperspektive und viel Beton

In dieser Woche sind die ersten Luftaufnahmen bei uns eingetroffen – echt beeindruckend…

…auch mit welcher Geschwindigkeit die Bauarbeiten  voranschreiten. So floss in dieser Woche der Beton in rauen Mengen…

Auf den laufenden Hotelbetrieb nehmen die Bauarbeiten derzeit noch keinen Einfluss – aber sehen Sie selbst.

Aus der Vogelperspektive ist das Ausmaß der Baustelle noch beeindruckender. Gut zu sehen ist, wo die verschiedenen Bauarbeiten stattfinden.

 

„Beton marsch!“ lautete in dieser Woche das Motto für den Zubau beim Landhaus. Der Beton floß … und floß … und floß … bis die Bodenplatten im Keller fertig war. Am Ende der Woche steht sogar schon die komplette Aussenwand und ersten Vorbereitungsarbeiten für ‚Andockung‘ an das bestehende Gebäude werden schon durchgeführt.

 

Beim Stammhaus ist am Anfang der Woche der dritte Kran (und somit der letzte Kran auf unserer Baustelle) geliefert worden.

Auch hier sind zum Teil die Vorbereitungsarbeiten für die Bodenplatte abgeschlossen und die erste Betonierungsarbeiten wurden am Ende der Woche durchgeführt.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Busfahrern,  Autofahrern, Fußgängern und Radfahrern für das Verständis, da es durch die einspurige Fahrbahn vor unserer Haustüre zu Verkehrsbeinträchtigungen kommt. Auch die Auffahrt zum Kreuzweg ist vorübergehend gesperrt.