Rückblick 13. Bauwoche – Der Erker ist Geschichte…

Das nächste emotionale ‚Loslassen‘ haben wir in dieser Woche erlebt. Unser Erker wurde abgebrochen und was jetzt noch bleibt, sind viele schöne Erinnerungen…

Auch Geschichte ist der ‚Dachschaden‘ beim Stammhaus, der in dieser Woche behoben wurde. So sind wir hier wieder ‚trocken‘ und der Innenausbau kann langsam beginnen.

Beim Zubau hingegen schreiten die Arbeiten im Inneren schon zügig voran – Leitungen, Lüftungen, Boiler, Heizung und vieles mehr

 

Nach langen und guten Überlegungen ist die schwere Entscheidung schlussendlich gefallen …der Erker kann nicht bleiben…

So hat das Abbruchteam auch hier alle Register gezogen.
Jetzt geht auch dieser ‚Teil des Hauses‘ in die Traube Braz-Geschichte ein…

 

Ein weiteres (weitaus weniger emotionales) Highlight war die Behebung unseres ‚Dachschadens‘ beim Stammhaus. Hier sind wir wieder ‚dicht‘ aufgrund von speziellen Betonelementen und einem Spezialkran. Das Dach ist ‚gedeckt‘ und der Anbau rundherum hat auch schon richtig Form angenommen.

 

Die Verlängerung des bestehendes Landhauses ist deutlich sichtbar und das letzte Zimmer ‚Doppelzimmer Maisonette‘ entsteht gerade.
Auch beginnen beim Zubau schon die ersten Innenausbauarbeiten im Keller in Form von Lüftungen, Wasserboilern, Wasserleitungen uvm.
Das Gebäude wird rundherum bereits schon isoliert, abgedichtet und die ‚letzten Gräben‘ wieder aufgefüllt.